top of page

Zusammenspiel von Fotografie und Stoff


City Tatoo Basel

Mit «Zusammenspiel von Fotografie und Stoff» umschreibt Sophia Keller Girón ihre gestalterischen Welten, in denen sie sich bewegt und wo sie mit ihrer visuellen Sprache überraschende Fotos und Fotocollagen erschafft. Genau hinschauen, mit offenen Augen durch die Welt gehen, den Blick schärfen, aber auch Verschwommenes und Unklares stehen lassen und Dinge erahnen: Das sind die Elemente ihrer fotografischen Sprache, ihrer visuellen Welt.




City Tatoo Basel

Kürzlich präsentierte sie einige ihrer Fotoarbeiten in der Galerie Katapult in Basel. Für Sophia sind Graffiti an den Wänden einer Stadt wie Tätowierungen auf unserer Haut. Mehrere Graffitifotos werden aneinandergereiht, überblendet, verschmolzen, verdichtet und als bildhaft gemachte Assoziationen zu Fotocollagen einer Stadt, die zum eigenen Entdecken einladen. Auf Hahnemühle Fine Art Photo Rag Papier gedruckt, werden sie zum Schluss, einer Tätowierung gleich, mit Nadeln von Hand gestochen, perforiert. So erinnern sie an Schmerzen und Verletzungen, denen wir alle ausgesetzt sind.

City Tatoo Zürich

Aus einer früheren Serie mit dem Titel «Vorhang auf – Fotocollagen zu St.Gallen, Stoffen und Kultur» stammen zwei weitere Fotoarbeiten. Auch sie waren in der Galerie Katapult zu sehen. Es sind fotografische Textilgeschichten, wiederum als Fotocollagen verdichtet, die von früher und heute erzählen und die Zukunft erahnen lassen. Gedacht sind sie als kleine Hommage an die vielfältige und reichhaltige St.Galler Textilkultur.





Sophia Keller Girón in der Ausstellung

Text und Fotos: Sophia Keller Girón



212 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blut & Staub

Comments


bottom of page