top of page

TEXIMUS 4 im Stadtgarten


Eva-Maria Pfaffen: Eingefädelt

Wer zurzeit am Parkhaus Casino beim Stadtgarten Zug vorbeikommt, begegnet zwei Installationen, die das Thema Textilkunst in den öffentlichen Raum bringen. Sie stammen von Eva-Maria Pfaffen und Christine Läubli und begleiten die Ausstellung TEXIMUS 4, die TAFch vom 23. bis zum 26. März in der Altstadthalle präsentiert.






Eine Nadel einstecken, etwas markieren, zusammenhalten, zusammenfügen. Nadeln sind unverzichtbar für textile Arbeiten. In jedem Nähkästchen findet man sie in unzähligen Formen: stumpf, spitz, mit Kopf, mit grosser oder kleiner Öse … Stopfnadeln markieren, fixieren, halten zusammen. Nähnadeln führen einen Faden, der ausbessert, ein Muster zeichnet oder zwei Lagen zusammenfügt. Während der Arbeit taucht ein Teil der Nadel ein und erscheint ein Stück weiter wieder an der Oberfläche – ein rhythmisches Spiel von Auf und Ab.

In Eva-Maria Pfaffens Installation folgen überdimensionierte Nadeln einem textilen Weg. Der monumentale Faden zieht eine Linie über die Stadtgartenwiese. Eine Markierung? Eine Grenze? Eine Zeichnung? Eine Skulptur? https://eva-maria-pfaffen.kleio.com

Christine Läubli: getragen

Einmal anziehen und weg in den Kleidersack? Woraus sind unsere Kleider gemacht und wie wurden sie hergestellt? Wieviel Wasser und Chemikalien hat die Produktion unserer Jeans verbraucht? Wie viele Seidenraupen haben ihr Leben für die schicke Bluse gelassen? Zu welchen Löhnen mussten asiatische Frauen in den Textilfabriken schuften? Wie sind die Arbeitsbedingungen der Modeberaterinnen in Europa? Wie weit sind die Transportwege? Wie lässt sich der Onlinehandel mit spontanen Bestellungen und zahlreichen Rücksendungen ökologisch vertreten und rechtfertigen?

Die Hemdchen aus recycelten Einkaufstaschen erzählen von unserem Kleiderglück und den Bedingungen dahinter. Auf wessen Kosten leben wir? https://www.christine-laeubli.ch/ TEXIMUS 4, Stadtgarten Zug, Parkhaus Casino, Zugerbergstrasse, 6300 Zug Die Installationen sind bis 26. März 2023 jederzeit zugänglich. Vernissage: Dienstag, 7. März, 16 Uhr Text: Christine Läubli Fotos: Claudia Häusler, Eva-Maria Pfaffen, Marcel Läubli

149 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Haiku

1 Comment


Eindrückliche Installation!

Like
bottom of page