Steine - kostbar gemacht

Aktualisiert: Nov 19

Wir bauen Häuser, Kirchen und Tempel mit Steinen. Wir brauchen seit jeher Steine als Markierung für einen Weg, als Orientierung im unübersichtlichen Gelände. Die Juden legen Steine auf die Gräber der Verstorbenen.

wegweiser














Warum ich Steine sammle und warum ich sie umhäkle, weiss ich eigentlich selber nicht so genau.

Mein Vater meinte immer, bergauf hätte er die Sandwiches tragen müssen und bergab die von uns Kindern gesammelten Steine.

Das habe ich auf die nächste Generation übertragen, denn jedes meiner Kinder hatte seine eigne Steinsammlung: glitzernde Kristallstücklein, Steine mit besonderen Farben, Formen oder Zeichnungen. Ich habe mit meinen Kindern Stunden am Bach, am See oder am Meer verbracht... Wir holten die nassen Steine aus dem Wasser und warfen die trockenen hinein. Wir bauten Dämme und Wasserkanäle, auch Steinmännchen oder ganz einfach eine Feuerstelle, und waren stundenlang beschäftigt.

wie früher....















....so auch heute
















Es gibt viele Spiele, die man mit Steinen spielen kann. Wer hat noch nie einen flachen Stein auf dem Wasser hüpfen lassen, oder die Ringe beobachtet, die ein den stillen Weiher geworfener Stein wirft, oder «drei gewinnt» mit verschieden farbigen Steinchen gespielt, oder …

steine von der elba
















Ich sammle immer noch Steine. Anfangs suchte ich welche zur Dekoration im Garten, später habe ich die kleineren mit schwarzen oder weissen Mustern bemalt und einige habe ich schon vor ein paar Jahren umhäkelt. Sie zieren mit anderen Fundstücken Fenstersimse oder saisonale Arrangements im Haus.

bemalter stein 1















bemalter stein 2

















Irgendwann hat mich dann die Sucht gepackt und mittlerweile sind es unzählige kleine, mittlere und grössere umhäkelte Steine, einige sind mit schwarzem Garn gearbeitet, aber die meisten sind in Weiss (oder eigentlich ein helles Beige) gehalten.

Anfangs waren es einfache, eher blumige Muster, dann kamen geometrische Formen dazu und dreidimensionale Verzierungen. Es kommt ganz drauf an wie gross der Stein ist und welche Form er hat. Ich bevorzuge runde Formen.

behäkelter stein 1















behäkelter stein 2















behäkelter Stein 3
behäkelter stein 3















behäkelter stein 4















behäkelter stein 5














behäkelter stein 6















behäkelter stein 7


















Ich habe beschlossen, die Steine in ihrer natürlichen Form zu belassen obschon die Farben und Muster durch einen Lacküberzug besser hervorgehoben werden könnten. Ich häkle ausschliesslich mit einer Häkelnadel Nummer 1.25. Kleinere überfordern meine Augen, und grössere ergeben zu grobmaschige Resultate. Häkeln kann man überall: im Auto, im Zug, vor dem Fernseher, am Strand... Steine gibt’s fast überall. Mein Mann zetert regelmässig, wenn mein Koffer auf der Heimreise wieder mal zu viel wiegt! Man muss nur aufpassen, dass man keine «antiken» Steine erwischt.

ein korb voller steine, aber immer noch nicht genug
















Ich bin immer noch der Meinung, dass ich noch nicht genug Steine habe, um eine Installation damit zu machen. Es ist ja auch schwierig, denn einige sind als kleine Mitbringsel oder Geschenke bei Freunden und Verwandten gelandet, oder sie wurden mir schlichtweg abgebettelt ....... also sammle und häkle ich fleissig weiter, und irgendwann werde ich genug für ein grosses Mandala oder eine andere Installation haben!

steinherz
















Text und Fotos von Bea Bernasconi

54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Papier Global 5